Bildungsweise

Susanne Posselt

Wünsche, Wege und Wagemut

Eigentlich hätten wir, das Kollegium der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule, die vergangenen beiden Tagen in der ehemaligen Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung Bad Wildbad verbracht.

Landesakademie klingt klug und wichtig. Inzwischen heißt das Haus allerdings nur noch „Außenstelle“ des ZSL.

ZSL bedeutet Zentrum für Schulqualität und LehrerInnenbildung. Es gibt fünf solcher Außenstellen in Baden-Württemberg.

Das Fortbildungsformat, für das wir uns entschieden hatten, heißt Wunschkurs. Hier können ganze Kollegien an einem Thema arbeiten, das die Schule bei der Schulentwicklung unterstützt.

Das wollten wir uns gönnen.

Leider standen dem Wunsch einige Hindernisse im Weg. Nach Corona war es nun der Fachkräftemangel, der die „Außenstelle“ zwang, uns eine Woche vor dem Termin absagen zu müssen.

Für uns als Gemeinschaftsschule sind Hindernisse jedoch kein Grund für Mutlosigkeit. Vielmehr sind sie dafür da, dass sie mit kreativen Lösungen aus dem Weg geräumt werden.

Es gab also „Pasta à la Rossi“ statt Außenstellenbuffet und das Buffet wurde am Freitagabend in das interessante Ambiente des Siedlerheims in der Heidenstückersiedlung verlegt. Gearbeitet wurde in den der schülerlosen Schule und genächtigt wurde daheim. Gelacht wurde herzlich und reichlich, außerdem intensiv gelernt und entwickelt, gedacht und gewünscht.

Beim Lego Serious Play haben wir uns auf die Suche nach dem idealen Kollegium gemacht und überlegt, welchen Beitrag jede und jeder einzelne schon jetzt dazu leistet.

In vielen selbst organisierten Workshops haben wir auf Augenhöhe die Schätze im Kollegium gehoben, voneinander gelernt und uns ausgetauscht. Wir haben eine neue Schule geträumt, aber auch ganz praktische Dinge erprobt, Lesekonzepte entwickelt, digitale Tricks mit Moodle, TaskCards und GoodNotes kennengelernt und vor allem eins: Viel miteinander gelacht.

Wir haben gesehen, wie durch Wagemut Wünsche zu Wegen werden.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

© 2023 Bildungsweise

Thema von Anders Norén